Samstag, 25. Januar 2014

Never bla bla

Never bla bla, nö - will ick nicht mehr, 
bin aufgewacht, leg mich nicht schlafen mehr.

Klare Ansagen ließen so manchen erschaudern, ich fühl mich besser,
lass uns nicht einfach so plaudern.
Denn das führt zu nix, außer einem Mangel an Zeit,
willst Du mit mir was klären, stell Dich nicht dumm, tu wenigstens gescheit.

Never bla bla, nö - will ick nicht,
höre Dir nicht weiter zu, belager mich nicht.

Meine Seele schreit nach Klarheit und Wahrheit,
keine Lügengeschichten, keine Ausreden mehr,
ich will Ehrlichkeit, ich will den Kern der Sache und mehr,
will nicht verrotten in einem Lügenmeer.

Never bla bla, nö - will ick nicht,
verstehe es doch - fühl in Dich rein,
Du willst es doch auch, geniere Dich nicht... lass es sein.
Never ever, nicht mehr gemein sein,
never bla bla, einfach befreit sein.

Never bla bla, nö - will ick nicht,
Sag es doch auch, sei nicht so widerlich.
Never ever, der Himmel kommt näher,
never bla bla, lass uns gemeinsam entschweben,
auf den Wolken sitzen und vor Freude blitzen.

Ich will die Liebe in meinem Hirn erspüren,
will den Lichterglanz auf meiner Haut erfühlen.
Ich will ein reines Herz, Schmerz gab es genug,
Keine Widerrede, kehr nicht um - das wäre so unklug.

Ich sag für mich never bla bla,
sieh mich nicht so an, schrei lieber hurrah.
Schrei es hinaus, so laut wie Du kannst: "Never bla bla!"
und wenn du magst, dann tanz.