Freitag, 23. Januar 2015

Hase ohne Ohren

Ein Hase ohne Ohren das geht doch nicht.
Das ist wie Ostern ohne Eier das will ich nicht.
Sprach die Mutter zu ihrem Kind - ganz geschwind
als sie sah, was auf seinem Blatt geschah.

Oh liebes Kind mal die Ohren doch hin.
Der arme Meister Lampe ohne Ohren nicht hört
und beim Anblick des Hasen bin ich gar verstört.
Das geht doch nicht, ein Hase ohne Ohren
so ist doch gar keiner geboren.

So ein schönes Tier und ohne Ohren
so kann er gar nichts hören,
keinen Ton nimmt er wahr – auch nicht die Gefahr.
So mal sie schnell hin, liebes Kind, ganz geschwind,
dann ist er viel netter und vor allem kompletter.



Oh Mami es passt nicht die Ohren sind so doof
sprach das Kind, ich male in Farbe die Nase ganz groß.
Mein Häschen kann riechen die Gefahr auch ohne Ohren
denn die sind ja nicht da, doch die Nase ist wunderbar.

Eine große Nase für meinen kleinen Hasen
dann riecht er schöne Sachen und kann ganz breit lachen.
Die Ohren stören ihn nur bei seiner Fantasie,
denn dann hört er keinen sagen:
"Einen Hasen ohne Ohren – den gab es noch nie."