Sonntag, 17. Januar 2016

Reinigung

Fasziniert von diesem Fleck,
manche nennen ihn nur Dreck
und wischen ihn ganz schnell hinfort
denn er gehöre nicht an diesen Ort. 
Manchmal ist ein kleines Missgeschick
der Grund warum der Kopf so tickt.
Erkenne den Samen des guten daran
dann findest du die Lösung, glaube daran.

















In der Küche soll es glänzen,
Reinheit ist hier das Gebot,
doch getrocknet zeigt der Fleck sich
in einem ganz anderem Licht.

Sieh dir an seine Struktur - diese Farbe, diese Kraft.
Wenn du dann erkennst den Charme dran,
du einfach darüber lachst.

Missgeschicke, die geschehen
kann humoristisch man auch sehen.
Mach kein Drama du daraus,
du sonst den ganzen Tag versaust.

Jeder Tag ist ein Geschenk,
wie du auch immer darüber denkst.
Man hat so vieles zu entdecken,
bloß nicht im Schneckenhaus verstecken,
weder vor Kummer noch vor Sorgen
entdecke die Möglichkeiten von Morgen.

Meister Probleme, gehe sie an,
wie diesen Fleck – schaue sie an.
Erkenne was gutes auch mal daran
und überlege dann, wie gehst du daran.

Reinige dann, was immer es ist,
putze es weg - es wird nicht vermisst,
hat seine Aufgabe jetzt hier erfüllt

schmeiße es weg, es ist einfach nur Müll.

Und siehe da, es glänzt dann der Boden,
er wurde gereinigt vom Schmutz aller Sorgen.
Reinigung tut manchmal einfach nur gut,
gehe es an, habe dazu den Mut.