Samstag, 3. Dezember 2016

Schmeißt Tomaten

Schmeißt mehr Tomaten!


Günstigerweise nicht die aus deinem Garten,
besser mit schön viel Petiziden bespritzt,
die ungenießbaren, und/ oder gentechnisch veränderten,
die in deinem Körper lieber nicht sollten endeten.

Aber nur, wenn du es nicht mehr kannst ertragen,
wenn du stellst ganz viele Fragen
auf die es gelogene Antworten gibt,
weil es vorgestern noch ganz anders hieß.

Man unterstellt dir, die Zusammenhänge
wären zu komplex, was man selber verdränge
oder nicht verstehe, warum man eh falsch mit seiner Vermutung läge
denn man versuche ja alles seine Fehler zu beheben.

Dein Glauben an die Verbesserung
ist oftmals größer als die Vernunpft
denn du hörst schon wieder das gleiche bla bla
und durchschaust deren Theater, das dir geht so nah.

Schmeiß, schmeiss die Tomaten ihnen an ihren Kopf.
Schmeiß sie mit voller Wucht das es platscht an ihrer Stirn,
es herunter tropf in ihr Gehirn.
Auf das sie erwachen und nicht weiter machen
mit ihren Geschichten, dir schlimmes andichten,
dich gänzlich vernichten mit gezielten Absichten.

Schmeiß, schmeiss die Tomaten solange du kannst.
Schmeiß sie und wehr dich, schweig nicht wie die Masse,
zeig Rückgrad, verhalt dich, als hättest du Klasse.

Schmeiß, schmeiß die Tomaten, die verfaulten, die missratenen.
schmeiß sie ihnen mit deiner Wut ganz dolle an den Kopf,
wenn auch nur in deiner Fantasie, aber tue etwas
besser jetzt als nie.



Zu diesem Text wurde ich inspiriert durch die Aussage von Jan Korte:
"Es wird irgendetwas behauptet - dann gibt es seriöse Nachfragen – dann wird nichts belegt – dann wird eingeräumt, dass die Aussage vielleicht doch nicht richtig gewesen ist – und das schlimme ist... in 3 Wochen wird schon wieder eine Falschaussage gemacht."
zur Methode de Maizière, Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=UgTMmWgjVJU