Sonntag, 13. Dezember 2015

Leise Schritte auf kaltem Asphalt

Leise Schritte auf dem Asphalt
draußen ist es bitter kalt
ziehen sich, von Schritt zu Schritt
wankend, schwankend ohne Pause
laufen sie - ich will nach Hause.

Treten manchmal auch in Pfützen,
Schuhe undicht, und durch Ritzen
gelangt Nässe in den Schuh,
es ist spät, hab Angst im Nu.

Leise Schritte auf dem Asphalt
höre ich, kommen näher, mir ist kalt.
Wankend, schwankend, kraftlose Schritte
hallend, schallend, ich beginne zu bibbern.
In der dunklen Umgebung fange ich an zu zittern.
Meine Hände verkrampfen,
mein Herz pocht im Hals
mein Schritt der wird schneller und hastiger halt.
Leise Schritte auf kaltem Asphalt
gnadenlos ertönen sie und es hallt
erbarmungslos - werde sie nicht los
Das Ende ist nah, wie ich es voraus sah.

Ein Blick in das Schaufenster neben mir offenbarte
die Schritte auf dem kalten Asphalt - ich es nicht erwartete
gehörten zu mir - zeigten mir unverhofft
diffuse Ängste machten Spielchen im Kopf.
Ein selbst produzierter Horror in Farbe, wie ein Pfropf
zeigten körperliche Symptome,
und ich hatte gehofft - hinfort sind sie gegangen - doch nahmen sie mich wieder gefangen.

Hören ich demnächst leise Schritte auf dem Asphalt
drehe ich mich um, stelle mich meinen Ängsten und mache Halt.
Dann drehe ich mich um, lasse meinen Blick gleiten
Verweilen statt eilen und innehalten.
Hören ich dann noch leise Schritte auf kaltem Asphalt
die sich mir nähern und ich hören kann wie es hallt
Kann ich immer noch rennen - dann auch ängstlich und ohne Halt,
auch getrieben, übertrieben schnell bis ich entkommen,
entronnen einer Missetat an mir eventuell
denn will ich unversehrt Leben, darum renne ich schnell.

Wenn es sein muss bis es hell
Wenn es sein muss bis zum letzten
Wenn es sein muss bis meine Kräfte schwinden
Wenn ich stolper, werde ich sicher schwitzen
da ich dann höre, wie sich die Schritte nähern
die leisen Schritte auf dem Asphalt
sicher macht er mich gleich kalt...


Doch plötzlich hörte ich eine Stimme fragen:
"Kann ich Ihnen aufhelfen?", er nahm mich am Arm.
Dann ging er weiter - ich blieb zurück
mit tausend Fragen in meinem Blick
und einer grausigen Stille um mich herum
hörte nur die Schritte, sah mich aber nicht weiter um
Es waren Schritte auf dem Asphalt
Ich war alleine und es war kalt.