Dienstag, 29. März 2016

Flieg, kleine Möwe

Flieg, kleine Möwe, über das Meer.
Unter dir ist ganz viel Wasser - landen fällt dir da schwer.
Flieg, kleine Möwe, bis zum Horizont.
Auch wenn du bis auf Wasser nichts siehst,
auch wenn du fleißig weiter fliegst.
Flieg, kleine Möwe, halte weiter durch.
Flieg nicht nur an den Tagen mit Sonnenschein hoch,
auch in der Nacht - da scheint der Mond.
Flieg, kleine Möwe, was immer auch geschieht.
Behalte deinen Kurs im Auge,
sei wachsam und glaube mir, Träume sind Schäume.

Flieg Möwe, flieg.
Flieg damit dir gutes geschieht.

Mini-Leinwand (7 mal 9 cm) auf Staffelei aus Holz 
mit beklebter hölzerner Möwe

Schau die goldenen Wellen winken dir zu,
wollen dich gerne tragen, doch lasse sie lieber in Ruh.
Sie wollen deinen Weg begleiten,
doch bist du besser dran, wenn du wirst allein ihn beschreiten.
Und flieg so schnell du kannst - du hast doch keine Angst?

Flieg, kleine Möwe, über das Meer.
Unter dir ist ganz viel Wasser, schlag mit deinen Flügeln mehr.
Flieg, kleine Möwe, bis zum Horizont.
Auch wenn du bis auf Wasser nichts siehst,
auch wenn wenn du fleißig weiter fliegst.
Flieg, kleine Möwe, halte immer durch.
Wenn du behältst dein Ziel vor Augen,
glaube daran - irgendwann wirst du groß schauen.

Flieg Möwe, flieg.
Flieg damit dir gutes geschieht.

Das Festland wird dir begegnen in der Ferne
dann hat sich dein Weg gelohnt
und du fliegst doch so gerne.

Flieg Möwe, flieg...
"Ja, Mama – ich flieg.
Hab dich lieb, piep, piep."